Wort- & Volkskunde
Übersetzung alter Sprache &  Untersuchung regionaler Volkskunde


Die Wortkunde (Philologie) offenbart neben der Geschichtsschreibung das kulturelle Gedächtnis der Völker. Woher stammen Namen und Benennungen von Orten, Menschen und Dingen? Welche Bedeutung steckt hinter dem nicht hinterfragten alltäglichen Wort?



Unsere frühen Vorfahren vergaben nur seltenst einen Namen ohne festen Bezug zu seinem Träger. Ein Name oder ein Wort offenbarte den Charakter und die Geschichte des Benannten. Doch mit der Zeit vergaß der Mensch die Kunde der alten Worte; er verlernte sogar sie zu lesen. Hier kommt die Wortkunde ins Spiel.

Wir finden die Bedeutung von Namen und lesen die Geschichte ihrer Träger. Kann es sein, das ein einziger Name eine ganze Geschichte offenbart, so ähnlich, wie wir es bei Schriftzeichen oder der Kurzschrift kennen?

Um geschehene Begebenheiten aus dem übersetzten Wort zu lesen, bedarf es umfassender Kenntnis der Volkskunde: Erstaunlicher Weise offenbart diese Wissenschaft in den meisten Fällen (wie etwa bei Flurnamen)  zahlreiche archäologische Belege vor Ort.

  • Volkskundliche Übersetzung alter teutscher Sprache bis hin ins Indo-Europäische
  • Übersetzung alter Namen aus Flur, Ort, Familie, etc.
  • Flur- & Ortsnamen-Analyse mit archäologischer Auswertung (Für Touristik, Marketing u.a.)
  • Wiederentdeckung und Untersuchung regionaler Volkskunde und Sagen mit grabungsfreier archäologischer Untermauerung vor Ort (Für Touristik, Marketing u.a.)
  • Wappen- und Symboldeutung
  • Akademisch anerkennbare Belege und Quellangaben
  • Zugriff auf antiquarisch- volkskundl. Bibliothek bis zurück ins späte 15. Jahrhundert

Ich freue mich über ein persönliches Gespräch nach schriftlichem Austausch via Email oder Briefpost:

Tim v.Lindenau
tim@wort-und-volkskunde.de
Postfach 1140, 49601 Quakenbrück,
DE